Viel Neues zur Saison 2016

Posted on 4min Lesezeit

Nach dem das Jahr 2016 nun auch schon wieder fast zwei Monate alt ist, denke ich es ist an der Zeit auch meine Berichte hier wieder auf den neuesten Stand zu bringen.Los geht’s: Der Beginn des neuen Jahres brachte für mich aus sportlicher Sicht einige spannende Veränderungen und Neuerungen. Die beiden wichtigsten sind hier sicher mein Vereinswechsel und Trainerwechsel. Nach einer schönen Zeit beim SCPE in München starte ich ab dieser Saison wieder für meinen alten Triathlon Verein ESV Ingolstadt und das aus guten Grund: Zusammen mit ein paar Ingolstädter und Münchner Kollegen haben wir ein junges und mehr als ambitioniertes Team auf die Beine gestellt, das dank mehrerer glücklicher Faktoren gleich in der Bayernliga seinen Einstand geben darf. Als Teamkapitän bin ich gespannt auf die kommende Zeit mit den Jungs: nach einem gemeinsamen Trainingslager auf Mallorca mit meinem Stellvertreter Sebastian Mahr und seinem Bruder Max, sowie unserem Teamkollegen Torsten Holz haben wir noch einige Trainingswochenende in Ingolstadt und Umgebung geplant um uns als Team zu finden und die optimale Mannschaftsleistung herauszuholen. Da ich weiß, wie bombastisch die Jungs alle als Einzelathleten sind, freue ich mich jetzt schon wie wahnsinnig darauf als Mannschaft an den Start zu gehen und die Bayernliga und mehr zu rocken! Ich werde berichten!

Seit Anfang Oktober letzten Jahres arbeite ich trainingstechnisch mit Frank Lauxtermann zusammen. Einige werden sich fragen, weshalb ich erneut nach so kurzer Zeit den Trainer gewechselt habe. Leider konnte mich Philipp Seipp nur bis zur Ironman 70.3 Weltmeisterschaft 2015 trainieren und findet nun aufgrund seiner vielen anderen Projekte nicht die Zeit, die die Betreuung eines Athleten benötigt. An dieser Stelle möchte ich nochmals Danke sagen für die perfekte Vorbereitung auf mein Saison Highlight letztes Jahr. Philipp hat es geschafft mich auf den Tag genau in Bestform an den Start zu bringen. Nun freue ich mich, dass ich mit Frank wieder einen sehr erfahrenen Trainer gefunden habe, den ich auch schon seit meiner Jugend, in der ich noch als Leichtathlet unterwegs war, kenne. Frank Lauxtermann ist Trainer der TG Victoria Augsburg im Bereich Triathlon, Laufsport und Leichtathletik.

Auch die ersten zwei Laufwettkämpfe habe ich schon in den Beinen. Sportlich wollte ich das Jahr 2015 in Dießen am Ammersee beim Silvesterlauf ausklingen lassen. 10km in vier Runden aufgeteilt. Die Bedingungen waren wirklich nicht die besten: 3°C und Regen. Aber die die mich kennen wissen: kurze Hose und Top müssen sein. 🙂 Mit 33:11,1 Minuten konnte ich einen neuen Streckenrekord aufstellen und hatte über 2 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Besser konnte das Jahr nicht enden.

Ich habe mal gelesen, dass Cross-Läufe einen sehr hohen Trainingseffekt mit sich bringen sollen. Aus diesem Grund konnte ich es mir nicht nehmen lassen ein Paar davon in Absprache mit Frank mit in die Vorbereitung einzuplanen. Die Wahl fiel auf den Münchner Stadion Cross und die Bayerische Cross Meisterschaft. Beim Münchner Stadion Cross entschied ich mich für das „Elite Männer kurz“ Rennen über 3800m. Mit dem 5. Platz kann ich eigentlich zufrieden sein. Ich habe aber mal wieder deutlich gespürt, wie hart es ist die nötige Pace laufen zu können um in einem Läuferfeld vorne mitmischen zu können. Hier fehlen mir eindeutig die nötigen Tempoläufe. Aber im Moment steht ja noch das Grundlagentraining an oberster Stelle.

Auch am Material wurde in der Winterpause gefeilt: Nach einer gründlichen Laufanalyse durch Florian Wisse (Wisse Orthopädie) bin ich jetzt schon seit mehreren Wochen mit seinen Einlagen unterwegs. Ich erhoffe mir so, auch noch das letzte Quäntchen Kraft aus meinen Rad- und Laufschuhen herauszuholen. Die meisten werden die Einlagen aus den Laufschuhen zur Genüge kennen, aber wer denkt schon an individuell ausgemessene und angepasste Einlagen für den Radschuh? Ich kann jetzt schon sagen: einfach geil!

Zu guter Letzt: Was habe ich dieses Jahr vor? Neben dem Ligabetrieb bin ich sowohl für die Deutsche Meisterschaft auf der Mitteldistanz in Heilbronn als auch für die Ironman 70.3 Europameisterschaft in Wiesbaden gemeldet. Mit der Liga sollte auf jeden Fall der Aufstieg in die Regionalliga möglich sein, für die Meisterschaften erhoffe ich mir jeweils eine Top 5 Platzierung in der AK.

Nächstes Wochenende geht es zur Bayerischen Cross Meisterschaft. Ich freue mich schon darauf, mich mit der bayerischen Elite zu messen und dann geht es schon ab dem 04. März für 14 Tage ins Trainingslager nach Mallorca. Es wird langsam Zeit die ersten Radkilometer in die Beine zu bekommen.

Bis bald
Markus

Deine Meinung:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

No Comments Yet.

Previous
Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Zell am See
Viel Neues zur Saison 2016