Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Der Weg nach Kona führt über Österreich – Meine Wettkampfplanung 2018!

Posted on 5

Dieses Jahr muss ich praktischerweise gar nicht lange über ein Saisonhighlight nachdenken – meine Qualifikation für den IM Hawaii auf Kailua-Kona gibt das Ziel klar vor und verspricht zugleich das bisher geilste sportliche Jahr zu werden, dass ich je hatte! 🙂 Natürlich ist der Start auf Hawaii das große Ziel, hinter dem Wunsch gesund und topfit am 13.10.2018 an der Startlinie zu stehen, stehen aber natürlich noch jede Menge mehr an Erwartungen und Wünschen. Um die soll es in diesem Beitrag gehen: Was will ich in Kona für mich erreichen und wie will ich da hin kommen? Welche Wettkämpfe säumen den Weg zum großen Tag und welche Zwischenziele hab ich mir gesetzt? Ein bisschen Träumen ist ja immer erlaubt, also los gehts:

Der erste große Meilenstein in meinem sportlichen 2018 wird mein einziges Trainingslager auf Mallorca. Der dreiwöchige Strandurlaub im Oktober will schließlich an Urlaubstagen irgendwo eingespart werden. Da haben es die Profis schon leichter 😉 Die ersten zwei Märzwochen werde ich dort mit ein paar starken Jungs verbringen, der Fokus liegt hier vor allem auf vielen, vielen Radkilometern.

Trainingslager Mallorca 2017

Kaum aus dem Trainingslager zurück, geht es am gleichen Wochenende noch zum Augsburger Straßenlauf über 10 Kilometer. Das Trainingslager mit einer intensiven Einheit abzuschließen, ging bereits vor zwei Jahren gut auf. Damals bin ich dort meine PB über die 10 Kilometer gelaufen. Schauen wir mal, was dieses Jahr dabei rum kommt.

AOK Straßen Lauf Augsburg 2016

Eine jährliche Pflichtveranstaltung für mich ist auch der Ingolstädter Halbmarathon. Ich werde dieses Jahr zum 7. Mal teilnehmen. Meine dort gelaufene Bestzeit von 1:10:32 werde ich wohl dieses Jahr nicht knacken können. Das Langdistanztraining hat doch einiges an meiner Schnelligkeit einbüßen lassen. Aber egal, welche Zeit diesemal rumkommt, ich freue mich schon wieder auf die super Stimmung in Ingolstadt und hoffe auch, wieder die Teamwertung mit den Jungs vom Positiv Fitness gewinnen zu können!

Halbmarathon Ingolstadt 2017 – Photo: © Andre Pöhlmann

Und dann geht es auch schon los mit den Ligarennen. Wie die letzten Jahre werde ich auch 2018 das Regionalligateam des ESV Ingolstadt Positiv Fitness unterstützen. Ich freue mich auf die spannenden Wettkamfformate der Liga, die immer etwas besonderes und anders als die üblichen ’normalen‘ Triathlons sind.

Liga Team ESV Ingolstadt Positiv Fitness – Triathlon Schongau

Besonders gespannt bin ich dann im Juni auf die Deutsche Meisterschaft im Triathlon über die Mitteldistanz in Ingolstadt. Auf der Heimstrecke werde ich natürlich alles Geben und hoffentlich ums Podium mitrennen können.

Triathlon Ingolstadt 2017 – Photo: © KBUMM.de – Stefan Bösl

Mein erstes Saisonhighlight wird dann am 01.07. der Ironman in Klagenfurt sein. Nachdem ich bei meinem ersten Ironman in Wales im September 2017 von vornherein wusste, dass aufgrund der extremen Streckenverhältnisse, keine grandiose Zielzeit auf der Uhr stehen würde, freue ich mich umso mehr, die Ironman-Zeit auf meinem Board im Wohnzimmer hoffentlich auf eine 8:?? umschreiben zu können!

So richtig spannend wird es dann erst wieder im Mitte August: Beim Allgäu-Triathlon versuche ich meinen Sieg über die Olympische Distanz aus dem Vorjahr zu verteidigen. Meinen Gewinn, die große Flasche Bier – auf dem Foto sieht man nur den Flaschenkopf – haben wir Silvester vernichtet. Es hat so gut geschmeckt, dass wir gleich Nachschub benötigen. 🙂 Also muss der Kuhsteig erneut bezwungen werden.

Allgäu Triathlon 2017 – Sieg über die Olympische Distanz

Nur eine Woche später geht es dann nochmal nach Österreich. Ich starte beim Ironman 70.3 in Zell am See. Das Rennen dort habe ich bereits 2015 lieben gelernt! Mit einer starken Konkurrenz ist das Rennen dort perfekt geeignet als letzter Formcheck vor Hawaii.

Ironman 70.3 Zell am See 2015

14 Tage vor meinen größten sportlichen Ziel sind wir bereits auf Big Island. Ich bin auf die Stimmung im Vorfeld äußerst gespannt und freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf den 13. Oktober 2018. Auch wenn die Frage oft kommt, was mein Ziel für Hawaii ist: Da ich die klimatischen Bedingungen nicht einschätzen kann, möchte ich vorab keine Zeitprognose abgeben. Dennoch ist es mein Ziel in die Top Ten der Altersklasse 25-29 zu kommen.

Ich freue mich, wenn ihr mich auf dem Weg zur Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii begleitet! Wir sehen an den Startlinien, am Streckenrand oder virtuell 🙂

Liebe Grüße
euer Markus

1 Response
  • Andreas
    15. Januar 2018

    Stark Markus, toll was du dir da vorgenommen hast. Ich finde es gut sich Ziele im Leben beruflich wie auch Sportler setzen und zu verfolgen. Da ich mich eher als Freizeitsportler bezeichne , aber trotzdem das was ich mache mit eisernerem Wille verfolge bin ich trotzdem stolz auf mich. Dir wünsche ich alles gute das du dieses Ziel den Iron men in Hawaii erreichen wirst

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.